Boeger-Therapie für Hebammen

Die lokale und generalisierte Problematik von Narbengewebe (Adhäsionen) wird in ihrer Komplexität häufig nicht wahrgenommen. Speziell der hochsensible Urogenitaltrakt der Frau erfährt durch Adhäsionen häufig eine empfindliche Störung. Die Organe des kleinen Beckens weisen zyklusbedingt einen hohen Stoffwechsel auf. Narben oder organbedingte Kompressionen des venösen Systems dieser Region führen zu schmerzhaften Stauungsproblematiken in den faszialen Räumen. Empfängnis, Geburt und das Stillen kann von Narben nachhaltig gestört werden.

Lerninhalte

Dieser Kurs vermittelt den Teilnehmerinnen einen komplexen Einblick in die physiologischen und pathophysiologischen Zusammenhänge der Faszien rund um die Schwangerschaft. Die Funktionalität der faszialen Räume des kleinen Beckens so wie des Brustgewebes werden in diesem Kurs theoretisch erklärt und therapeutisch behandelt.

Zielsetzung

• Das Fasziengewebe verstehen und begreifen
• Faszien in der Schwangerschaft
• Adhäsionen der Faszien diagnostizieren und manuell lösen
• Sectio-Narben: Problem und Therapie
• Brustdrüsenentzündungen und ihre Auswirkung auf das Stillen
• BWS-Schmerzen durch entzündungsbedingte Stauungen im Brustgewebe
• lokale und generalisierte Diagnostik von Adhäsionen im Fasziengewebe
• Manuelles Lösen von Adhäsionen
• Strukturelle Korrespondenz von Narbengewebe
• viszeralen Techniken für Leber, Dickdarm und Magen

Resultate

Die Technik der Boeger-Therapie zeigt einen sofortigen Erfolg. Dieser wird von der Hebamme und der Patientin durch Nachlassen der Gewebespannung im Augenblick des Lösens wahrgenommen. Die deutliche Erweiterung der Gesamtbeweglichkeit ist unmittelbar mess- und dokumentierbar.

Seminarthemen

• die Wundheilungsphase
• Faszien in der Schwangerschaft
• Sektionarben: Diagnostik und Therapie
• strukturelle Korrespondenzen
• den Schmerz verstehen
• Merkmale von Adhäsionen
• Behandlungsaufbau
• Kontraindikationen
• Diagnostik und Grifftechniken der BT

Nach dem Kurs wird die Teilnehmerin über ein funktionelles Verständnis für das Fasziengewebe verfügen. Die spezifische Diagnostik und Therapie von Adhäsionen
wird die Kursteilnehmerin aus der Perspektive der Patientin und des Therapeut erfahren.
Die im Kurs erlernte Technik ermöglicht es der Hebamme sowohl während als auch nach der Schwangerschaft wichtige Impulse auf die Faszien zu geben.

Fortbildungspunkte

Das Seminar ist eine in Deutschland anerkannte Fortbildung und umfasst 21 Stunden, was 28 Punkten entspricht.

© 2014 Schweizer Akademie für Boeger-Therapie | Bahnhofstrasse 16 | CH-8590 Romanshorn | Tel. +41 (0) 71 460 14 00 | info@boegertherapie.com